New Beginnings von Lilly Lucas

Gleich vorne weg

New Beginnings – passender könnte der Titel meiner ersten Buchrezension nicht sein. Und dann ist das Buch auch noch so toll! Ich bin restlos begeistert!

Warum?

Die Geschichte von Lena und Ryan geht ans Herz. Sie ist kurzweilig, lustig, gefühlvoll und beschert jede Menge Bauchkribbeln und sehnsuchtsvolle Seufzer. Für mich genau die zwei Emotionen, die ein guter Liebesroman auslösen soll.

Aber worum geht’s überhaupt?

Der Klappentext des Buches fasst das wunderbar zusammen:

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held“ und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

Der Schreibstil

Lilly Lucas hat mich mit ihrem flüssigem Schreibstil und der lockeren Erzählweise, aus der Ich-Perspektive der Hauptfigur Lena, sofort gefangen genommen. Schon ab dem ersten Satz war ich „drin“, und konnte dank der bildhaften Beschreibungen problemlos in Gedanken an all die Handlungsorte reisen – das kleine, verschlafene Städtchen Green Valley, das Haus der Coopers, die Bar Olly’s oder das Bed & Breakfast Golden Leaf – und mich vom ersten Kennenlernen an, nicht nur in die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere wunderbar einfühlen.

Die Charaktere

Allesamt sind sympathische, authentische Menschen, die glaubwürdig wirken und sprechen, und deren Handlungen ich absolut nachvollziehen konnte. Die Hauptcharaktere, Lena und Ryan, entwickeln sich beide im Laufe der Geschichte deutlich weiter. Ist Lena am Anfang des Buches noch ein Großstadtmädchen, das ohne Straßenlärm nicht schlafen kann und nicht weiß, welchen Weg sie im Leben einschlagen soll, entpuppt sie sich immer mehr zur Naturliebhaberin, die Menschenmengen anstrengend findet, die Geborgenheit der Kleinstadt lieben lernt, und am Ende ganz genaue Vorstellungen ihrer Zukunft hat. Und auch Ryan, der gebrochene Held, der zunächst fürchterlich leidet und seinen Gram an allem und jeden auslässt, schafft es im Laufe des Buches – und dank Lenas Hilfe – wieder glücklich zu werden.

Der Gefühlsfaktor

Auf ganz wunderbare Weise vermag Lilly Lucas es, die Gefühle zwischen Lena und Ryan zu beschreiben. Weil sie Ryan genau im richtigen Moment, die Dinge tun und sagen lässt, die er eben tut und sagt, schafft sie eine romantische Eintauch-Atmosphäre, die keineswegs kitschig daher kommt, sondern einfach nur zum Dahinschmelzen und -schmachten schön ist und ganz bestimmt den besonderen Reiz dieses Buches ausmacht.

Mein Fazit

Wer es liebt, wahre Gefühle auf zauberhafte Weise in Worte verpackt zu lesen, für den ist New Beginnings ein Muss. Und im Bücherregal eines New Adult Genre Fans darf dieser Roman sowieso auf keinen Fall fehlen. Ich empfehle ihn zu 100%. Macht euch eine heiße Tasse Tee, kuschelt euch auf euren Lieblingssessel und dann taucht ab in die wundervolle Geschichte von Lena und Ryan.

Dabei lernt ihr auch Izzy und Will kennen, von denen der Folgeband New Promises handelt, der am 2. September 2019 erscheint. Ich bin schon so gespannt!

Lilly Lucas: New Beginnings (Green Valley Love 1) / Verlag: Knaur /
Erscheinungsdatum: 3. Juni 2019 / Seiten: 336 / Genre: New Adult /
Sprache: Deutsch / Taschenbuch: 12,99€ / ISBN: 978-3426524473 / Ebook: 9,99€

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.